Autolino
Motolino.de
Suche

Lloyd

Lloyd www.autolino.de'; 1 5,0 5
Logo Lloyd

Infos und Modelle von Lloyd

Hier findest du neben geschichtlichen Infos zu deinem Hersteller Lloyd alle wichtigen Modelle, die bereits produziert wurden oder für den heutigen Markt produziert werden. Informiere dich hier über die Unternehmensphilosophie von Lloyd und lerne grundlegende Etappen der Firmengeschichte kennen.

Daten und Fakten

Lloyd ist ein Markenname, unter dem einige Automodelle der NAM AG und später der Lloyd Motoren Werke erschienen. Die Lloyd Automobile wurden bereits ab 1906 von der Bremer NAM AG auf den deutschen Markt gebracht. 1914 verband sich die Firma mit den Hansa-Werken zur Hansa-Lloyd AG. Im Angebot  befanden sich damals Lastkraftwagen, Traktoren sowie fast unverkäufliche Luxus-Pkw. 1926 wurde das Unternehmen von Carl F. W. Borgward und Wilhelm Tecklenborg übernommen. Nach Tecklenborgs Ausscheiden 1937 wurde der Markenname Lloyd vorübergehend nicht mehr verwendet. 1949 gründete Carl Borgward die Lloyd Maschinenfabrik GmbH, welche anfänglich Elektrofahrzeuge für die britische Besatzungsmacht herstellte. Das Geschäft brachte Erfolge und so konnte 1950 der Kleinwagen LP300 herausgebracht werden. Anfang 1951 erhielt das Unternehmen den Namen Lloyd Motoren Werke GmbH. Zwei Jahre später wurde der Lloyd LP400 mit einem auf 400 cm³ vergrößerten Motor und 13 PS präsentiert. Im Vergleich zu seinem Vorgänger war der 400 von einem solideren Bau sowie einer eleganteren Linienführung geprägt. 1955 kam der Lloyd LP600 mit einem 600 cm³-Viertaktmotor. Inzwischen stellten die Werke auch einen Kastenwagen LTK500, einen Kleinbus LT500/6 sowie einen Pritschenwagen LT500 vor. Der 1959 erschienene Lloyd 900 "Arabella" brachte jedoch erhebliche Verluste und trug zu einer ernsthaften finanziellen Krise der ganzen Firma bei. Infolge dessen musste Ende 1961 ein Konkurs der Borgward-Gruppe organisiert werden. Nach dem endgültigen Untergang von Borgward bestanden die Lloyd Motoren Werke als Kleinunternehmen bis 1989 weiter. Dieses befasste sich mit der Ersatzteilversorgung für Lloyd- sowie Borgward-Fahrzeuge. Ab 1966 kam die Fertigung von Zweitakt-Zweizylindermotoren dazu, die hauptsächlich in den USA und in Kanada ihren Absatzmarkt als Antriebsaggregate für Schneemobile bzw. Bootmotoren fanden.

 

 

Lloyd produziert aktuell keine Modelle.

Zurück zur Herstellerliste

Ausgelaufene Modelle des Herstellers Lloyd



Kommentare zum Autohersteller Lloyd (1 Eintrag)  

lloyd
von lloyd | 31.05.2011, 15:09 Uhr
Bitte schaut euch meine Galerien zu LLoyd an! Freu mich über Kommentare dazu...
Wirklich Eintrag löschen?

Begründung



Die besten Modelle von Lloyd auf Autolino.de

Was sind die beliebtesten Fahrzeuge des Autoherstellers Lloyd ? Und welche technischen Raffinessen weisen die einzelnen Modelle auf? Hier hast du eine Übersicht zu den beliebtesten und neuesten Automodellen von Lloyd . Per Klick gelangst du zu den Modellunterseiten.

  Beliebteste Modelle von Lloyd     Neueste Modelle von Lloyd  
Lloyd  Alexander TS Limousine Lloyd Alexander TS Limousine
25 PS, 1958 bis 1961
Lloyd  Alexander TS Kombi Lloyd Alexander TS Kombi
25 PS, 1958 bis 1961
Lloyd  300 LP Lloyd 300 LP
10 PS, 1950 bis 1952
Lloyd  300 LS Lloyd 300 LS
10 PS, 1951 bis 1952
Lloyd  300 LK Lloyd 300 LK
10 PS, 1951 bis 1952
Lloyd  300 LC Lloyd 300 LC
10 PS, 1951 bis 1952
Lloyd  400 LP Lloyd 400 LP
13 PS, 1953 bis 1957
Lloyd  400 LS Lloyd 400 LS
13 PS, 1953 bis 1957
Lloyd  400 LK Lloyd 400 LK
13 PS, 1953 bis 1957
Lloyd  400 LC Lloyd 400 LC
13 PS, 1953 bis 1957

Weitere Infos zu deinem Autohersteller gefällig?

Auf Autolino.de gibt es nicht nur Informationen über die Geschichte, einzelne Modelle und technische Details von Fahrzeugen, sondern auch vielfältigige News und Magazin-Einträge zu deinem Hersteller, Kommentarfunktionen, Gruppen und viele Gesprächsthemen im Autolino.de-Forum!

Kontakt  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Inhalte  
Feedback

Du möchtest uns ein Feedback geben? - Dann bist du hier richtig!

Deine E-Mail-Adresse *
Deine Anmerkung *

Danke!

* Pflichtangaben

Feedback