Autolino
Motolino.de
Suche

Porsche

http://www.porsche.com/germany/
Gegründet: 1931
Porsche www.autolino.de'; 1 5,0 5
Logo Porsche

Infos und Modelle von Porsche

Hier findest du neben geschichtlichen Infos zu deinem Hersteller Porsche alle wichtigen Modelle, die bereits produziert wurden oder für den heutigen Markt produziert werden. Informiere dich hier über die Unternehmensphilosophie von Porsche und lerne grundlegende Etappen der Firmengeschichte kennen.

Daten und Fakten

Die Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG ist ein deutscher Automobilhersteller mit Sitz in Stuttgart. Seit Dezember 2009 gehören 49,9% ihrer Aktien der Volkswagen AG. Der Markenname Porsche stammt von Ferdinand Porsche, der eine Zeitlang bei verschiedenen Firmen als Mechaniker, Konstrukteur bzw. technischer Direktor tätig war. Ende 1930 machte er sich in Stuttgart mit einem eigenen Konstruktionsbüro selbstständig. Offiziell wurde die Firma Porsche am 25. April 1931 gegründet, als das Unternehmen unter dem Namen "Dr. Ing. h. c. F. Porsche GmbH, Konstruktionen und Beratungen für Motoren und Fahrzeugbau" in den Firmenregister eingetragen wurde. Einen der ersten Aufträge erhielt Porsche vom Nürnberger Zündapp. So entstand der Typ 12. Kurz danach kam der für NSU entwickelte Typ 32, der viele Eigenschaften mit dem VW Käfer teilte. Die genannten Fahrzeuge gingen allerdings wegen zu hoher Fertigungskosten nie in Serienproduktion. Die erste erfolgreiche Konstruktion aus dem Porsche-Werk stellte der Auto-Union-Rennwagen dar. Das Modell war für Grand-Prix-Rennen bedacht und besaß einen 16-Zylinder-Mittelmotor. Ab 1934 wurde das Büro vom Reichsverband der Automobilindustrie mit dem Bau des deutschen Volkswagens (späteren Käfers) beauftragt. Dieses Projekt und seine Folgen machten die wirtschaftliche Basis für Porsche aus und verstärkten seine Stellung auf dem Markt. Das Jahr 1937 sah einige Änderungen für die Firma vor. Erstens zog sie zu dem heutigen Sitz in Stuttgart-Zuffenhausen. Dort begannen die Arbeiten an dem Volkstraktor. Dann wurde die Rechtsform des Büros in eine Kommanditgesellschaft (KG) umgeändert. Während des 2. Weltkriegs erhielt Porsche hauptsächlich Aufträge zum Bau von Kübel- und Schwimmwagen. Von 1944 bis 1950 wechselte das Unternehmen seinen Standort und befand sich vorübergehend in Österreich. Dort erschien 1947 das erste Auto mit dem Namen "Porsche" - der 356 Nr.1 Roadster, welcher daraufhin in Kleinserie ging. Nach dem Tod Ferdinand Porsches 1951 übernahm sein Sohn Ferry die Hälfte der Firma und ließ daraus ein Sportwagenunternehmen aufbauen. Das Porsche-Logo war ebenfalls Ferrys Idee. Einer bis 1963 dauernden Großserienproduktion des Modells 356 in Stuttgart folgte die Einführung des berühmten 911 auf den Markt. 1972 kam es zum Rücktritt der Porsche-Familienmitglieder aus dem Unternehmen aufgrund zahlreicher Streitfälle um die Rechte. In demselben Jahr wurde Porsche KG zur Porsche AG umstrukturiert. Nach Ferrys Tod wurde Ernst Fuhrmann zum Vorstandsvorsitzenden. Die Produkte von Porsche galten als so attraktiv unter den Kunden, dass sich die Firma bis in die 80-er Jahre mit einer kleinen Modellpalette erfolgreich am Markt hielt. Durch einen abrupt gesunkenen Dollarkurs geriet Porsche Ende 80-er in eine wirtschaftliche Notlage, welche jedoch Mitte 90-er verabschiedet wurde. Nach dem Geschäftsjahr 1996 erwies sich Porsche sogar als einer der rentabelsten Wagenhersteller der Welt sowie als der größte Steuerzahler in Stuttgart. 1999 tauchte eine Kontroverse wegen der Entschädigungen für ehemalige NS-Zwangsarbeiter auf. Nach anfänglichen Ausweichungen trat Porsche endgültig der Stiftungsinitiative der deutschen Wirtschaft bei und beschloss außerdem, jeden bewiesenen Fall der Zwangsarbeit bei Porsche mit jeweils 10.000 Mark zu entschädigen. Seit 2005 beteiligt sich Porsche intensiver an der Volkswagen AG. Heute ist Porsche der kleinste unabhängige Autoproduzent in Deutschland. Sein Absatz beträgt ca. 97.000 Fahrzeuge pro Jahr (Daten 2005/2006).

 

Modelle des Herstellers Porsche  

Zurück zur Herstellerliste



Autohersteller Porsche kommentieren  

Wirklich Eintrag löschen?

Begründung



Die besten Modelle von Porsche auf Autolino.de

Was sind die beliebtesten Fahrzeuge des Autoherstellers Porsche? Und welche technischen Raffinessen weisen die einzelnen Modelle auf? Hier hast du eine Übersicht zu den beliebtesten und neuesten Automodellen von Porsche. Per Klick gelangst du zu den Modellunterseiten.

  Beliebteste Modelle von Porsche     Neueste Modelle von Porsche  
Porsche 911 Carrera Porsche 911 Carrera
6-Gang-Schaltgetriebe mit Zweimassenschwungrad, 2 Türen,
84.705 €
Porsche 911 Carrera Porsche 911 Carrera
6-Gang-Porsche Doppelkupplungs- getriebe (PDK), 0 Türen,
88.216 €
Porsche 911 Carrera 4 Porsche 911 Carrera 4
6-Gang-Schaltgetriebe mit Zweimassenschwungrad,
91.369 €
Porsche 911 Carrera 4 Porsche 911 Carrera 4
6-Gang-Porsche Doppelkupplungs- getriebe (PDK),
94.879 €
Porsche 911 Carrera 4 Cabrio Porsche 911 Carrera 4 Cabrio
6-Gang-Schaltgetriebe mit Zweimassenschwungrad,
102.555 €
Porsche 911 Carrera 4 Cabrio Porsche 911 Carrera 4 Cabrio
6-Gang-Porsche Doppelkupplungs- getriebe (PDK),
106.066 €
Porsche 911 Carrera 4S Porsche 911 Carrera 4S
6-Gang-Schaltgetriebe mit Zweimassenschwungrad,
102.555 €
Porsche 911 Carrera 4S Porsche 911 Carrera 4S
6-Gang-Porsche Doppelkupplungs- getriebe (PDK),
105.066 €
Porsche 911 Carrera 4S Cabrio Porsche 911 Carrera 4S Cabrio
6-Gang-Schaltgetriebe mit Zweimassenschwungrad,
113.741 €
Porsche 911 Carrera 4S Cabrio Porsche 911 Carrera 4S Cabrio
6-Gang-Porsche Doppelkupplungs- getriebe (PDK),
117.252 €

Weitere Infos zu deinem Autohersteller gefällig?

Auf Autolino.de gibt es nicht nur Informationen über die Geschichte, einzelne Modelle und technische Details von Fahrzeugen, sondern auch vielfältigige News und Magazin-Einträge zu deinem Hersteller, Kommentarfunktionen, Gruppen und viele Gesprächsthemen im Autolino.de-Forum!

Kontakt  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Inhalte  
Feedback

Du möchtest uns ein Feedback geben? - Dann bist du hier richtig!

Deine E-Mail-Adresse *
Deine Anmerkung *

Danke!

* Pflichtangaben

Feedback